Carolin Caprano

Tierheilpraktikerin - Autorin - Illustratorin

Kinesiololgisches Taping für Hunde und Pferde

Das sog. Kinesiologische Tape wurde durch den japanischen Konzern Nitto Denko, in Zusammenarbeit mit dem  japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase, entwickelt.

Beim Material des K-Active-Tapes handelt es sich um ein hochwertiges Baumwollgewebe. Dieses ist mit einem speziellen Acrylkleber sinusförmig beschichtet.

In Dicke, Dehnfähigkeit und Gewicht ist das Tape der Haut sehr ähnlich und haftet auch auf dem dichten Pferdefell oder kurzem Fell anderer Tierarten sehr gut. Mittlerweile können deshalb auch, wie schon die Menschen, Pferde und andere Tierarten von der Wirkung des Tapings profitieren.

Die Wirkung des Tapes geht dabei in erster Linie  über die Haut, die Muskulatur, sowie neuronale Systeme. Das Ziel ist es, damit körpereigene Heilungsprozesse zu     unterstützen. Dass dabei Fell dazwischen liegt, stellt kein Problem dar. Das Tape    hebt die Haare sanft an und damit auch die darunterliegende Haut.  

Wird ein Tape angelegt, so unterscheidet man zunächst in Muskel-, Ligament-, Faszien-,     Korrektur-, Lymph- und funktionelle Technik. Je nach Symptomatik und der entsprechenden Wirkung, die wir erzielen wollen, wird     eine dieser Techniken gewählt oder es werden mehrere miteinander kombiniert.

Im Folgenden sollen einige der positiven Effektive aufgezählt werden, die durch die     verschiedenen Techniken erzielt werden können:

- Normotonisierung eines Muskels

- Verbesserung der Mikrozirkulation

- Zusätzliches Pumpsystem

- Erhöhung der Lymphmenge

- Positiver Einfluss auf Narben und Fibrosen

- Aktivierung von spinalen und supraspinalen analgetischen Systemen

- Propriozeptive Stimulierung

- Passive Unterstützung

- Schmerzdämpfung

Als Therapeut hat man zudem die Möglichkeit kinesiologisch auszutesten, welche Farbe der Patient am ehesten benötigt, um so die Anlage und den Heilungsverlauf noch zu optimieren. Dies findet sich entsprechend auch im Namen der Therapie und der dazu passenden Produkte wieder.



Mein Tierheilpraxis-Blog

Mein Buch-Verlag

 

Gefällt mir